Laugenbrötli
Rezept für 4 Personen
 
500 Gramm Weissmehl

in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken.

1½ Teelöffel Salz

auf den Rand geben.

¼ Hefewürfel,
1 Teelöffel Zucker

zusammen verrühren.

75 Gramm Butter

in einer Pfanne schmelzen.

3 Deziliter Milch-
Wasser-Gemisch
(halb-halb)

zur Butter geben. Die Hefemischung mit einem Schwingbesen tüchtig unterrühren. Teig zusammenfügen und gut kneten. Zugedeckt eine halbe Stunde an einem zugluftfreien Ort gehen lassen. Danach zusammenschlagen, kurz durchkneten, in zehn Teile teilen und zu länglichen oder runden Brötchen formen. Zugedeckt nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

1 Liter Wasser,
1 Esslöffel Zucker,
100 Gramm Natron

aufkochen und dann vom Feuer nehmen. Die Brötchen einzeln kurz in die Lauge halten und mit einer Schaumkelle herausfischen. Aufs Blech legen und einschneiden. Mit grobem Salz bestreuen und sofort in den kalten Ofen schieben. Zirka 25 Minuten bei 200 Grad backen. Noch warm mit Sahne bestreichen.