In Frankreich werden aus Fichtenextrakten Likör und Bonbons hergestellt. In der Ostschweiz werden Rottannentriebe zu einem leckeren Brotaufstrich verarbeitet, zu einer sogenannten Latwerge. «Latwäri», wie er im Dialekt heisst, ist eingedickter Saft, der die Konsistenz von Honig aufweist. Das Rezept für Tannenschoss-Latwerge:

Der Saft von einenhalb Zitronen sowie 300 Gramm Schosse werden in einenhalb Liter Wasser aufgekocht und über Nacht stehen gelassen. Am nächsten Tag werden jeweils fünf Deziliter der geseihten Flüssigkeit mit einem halben Kilo Zucker mindestens 20 Minuten eingekocht.

Rezept für vier Personen

 
2 Eigelb

schaumig schlagen.

60 Gramm Tannenschoss-Latwerge
1 Esslöffel Kirsch

dazugeben und gut mischen.

2½ Deziliter Vollrahm

schlagen und unter die Eigelbmasse heben.

2 Eiweiss steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Die Masse für mindestens vier Stunden in den Tiefkühler geben.
Mit blättrig geschnittenen, kurz in Lawerge marinierten Erdbeeren servieren.