Forellenfilet
Zutaten für 4 Personen
 
20 kleine, junge Kartoffeln

mit der Schale weich kochen. Schälen und beiseitestellen.

1 Esslöffel Zucker

karamelisieren.

2 Esslöffel gutes Olivenöl

dazugeben und die Zwiebelchen kurz anschwitzen.

16 möglichst kleine, geschälte Schalotten
1 Deziliter weissen Portwein

dazugeben und fast gänzlich einkochen lassen.

½ Deziliter Weisswein
2 Esslöffel Balsamico
Salz, Pfeffer nach belieben
2 Deziliter Gemüsebrühe

dazugeben. Halb zugedeckt köcheln lassen, bis die Schalotten weich sind und die Flüssigkeit auf etwa einen Deziliter eingedampft ist.

1 Esslöffel kalte Butter

einrühren. Beiseitestellen und warm halten.

2 grosse Forellenfilets
(ohne Haut)

waschen, trockentupfen und je in vier Stücke schneiden. Salzen und pfeffern.

1 Esslöffel Butterfett

in einer Bratpfanne sanft erhitzen und die geschälten Kartoffeln rundum knusprig anbraten.

2 Esslöffel Butter

in einer grossen Bratpfanne aufschäumen lassen. Die Forellenstreifen auf beiden Seiten je vier Minuten kross braten.

1 Handvoll gezupfter, frischer Majoranblätter, Schalotten

zu den Kartoffeln geben, kurz zusammen erhitzen, mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken.

Je fünf Kartoffeln, vier Schalotten und etwas Sauce auf den Teller geben. Zwei Forellenschnitten darauf drapieren und mit Majoran dekorieren.