Dieses Rezept ist inspirirt von der Spezialität Aligot aus der französischen Region Nord-Aveyron, wo der Laguite herkommt, der diesem Gericht eine ganz spezielle, süssliche Note gibt. Es schmeckt aber auch hervorragend mit einem guten Tomme oder einem reifen Greyerzer. «Die meisten Menschen nehmen billigen Käse zum Kochen. Das ist ein Fehler», so Bruni. Christoph Bruni ist Käseexperte und Marktfahrer. «Die meisten Leute haben heute die geschmacklosen Industriekäse satt.»

Rezept für 4 Personen
 
1 Kilogramm mehlig kochende Kartoffeln

schälen, in Salzwasser gar kochen.

2½ Deziliter Milch

erhitzen

200 Gramm Käse

darin schmelzen

1 Knoblauchzehe

hineinpressen

Gekochte Kartoffeln durch ein Passevite in die Käsecreme geben und darunterrühren bis die Masse eine schöne, sämige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt ein kräftiges, rotes Fleisch, etwa ein gebratenes Rindsfilet. Wie viele Spezialitäten war Aligot einst ein Armengericht; es schmeckt auch vorzüglich ohne Fleisch.